Der NTN Innovation Booster – Living Labs for Decarbonation ist stolz darauf, bekannt geben zu können, dass 5 neue Innovationsteams von unserem Innovationsausschuss ausgewählt wurden und Fördermittel für die Entwicklung ihrer Projekte erhalten werden. Diese Innovationsteams haben sich alle der Innovation und der Dekarbonisierung in der Schweiz verschrieben.

Entdecken Sie in wenigen Worten die Projekte, die vom Komitee für eine Finanzierung von rund CHF 18’000. Das Ziel dieser Fonds ist es, Chancen und Märkte in verschiedenen Bereichen zu erkunden. Die Projekte wurden auf der Grundlage ihres Dekarbonisierungspotenzials sowie anderer Kriterien, wie z. B. ihres Teams oder ihrer Radikalität, ausgewählt.

3 Ideen stammen aus einer Challenge, die von der Smart City Winterthur und ihrem Living Lab lanciert wurde. Die drei Projekte befassen sich mit verschiedenen Themen der Dekarbonisierung wie Energieeffizienz, Mobilität und Kreislaufwirtschaft. Die beiden anderen Ideen stammen aus dem Red Lab und befassen sich beide mit dem Thema Energieeffizienz durch Digitalisierung. Mehr über die Ideen und Ziele dieser Initiativen erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

LOOPI, Win Lab – loopi versucht, den übermäßigen Verbrauch von Kinderwagen in Zukunft zu verhindern, indem es Kinderwagen als Dienstleistung anbietet. Da ein einziger Kinderwagen selten alle Bedürfnisse einer Familie während des Wachstums eines Kindes abdeckt, besitzt jede vierte Familie in der Schweiz mehr als drei Kinderwagen. Mindestens zwei davon sind immer ungenutzt. Die Verbraucher kaufen einen Kinderwagen nicht für eine lange Zeit, sondern nutzen ihn nur für einen begrenzten Zeitraum.

MIA – Mobility Intelligence Assistant, Win Lab – Unsere Städte entwickeln sich derzeit in einem sehr schnellen Tempo. Mit der zunehmenden Verkehrsbelastung und der immer dichteren Besiedlung der Städte gewinnt auch die nachhaltige Mobilität immer mehr an Bedeutung. Eine Möglichkeit ist die Entwicklung eines „Assistenten“, der alternative Routen für nachhaltige Mobilität vorschlägt, eine bequeme Möglichkeit bietet, verschiedene Verkehrsträger auf einer einzigen Route zu verbinden und das Bewusstsein für nachhaltige Mobilität zu schärfen.

Wintiheat, Win Lab – Kühlung des Stadtklimas durch optimale Gestaltung von Gebäuden und ihrer Umgebung, unterstützt durch Simulation. Mit Hilfe von Simulationen kann überprüft werden, wie bestimmte Minderungsstrategien zum Kühleffekt des Gebäudes und seiner Umgebung beitragen.

The Companion, Red Lab – Anstelle eines One-Stop-Shops oder einer kantonalen Plattform schlägt der Companion vor, den Bürgerinnen und Bürgern ein einfaches und interaktives Instrument zur Entscheidungshilfe, einen Chatbot, zur Verfügung zu stellen. Dieser „Chatbot“ wird den Bürger auf einfache und spielerische Weise bei seinen Überlegungen begleiten und ihm in wenigen Minuten Antworten auf all seine Fragen zum Thema Energie geben können.

En vert et pour tous, Red Lab – Basierend auf dem „Energyscope“-Energiemodell der EPFL ist „En vert et pour tous“ ein Instrument für das Verständnis und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger in Form eines ernsthaften Lern- und Unterhaltungsspiels. Sie bietet den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, die notwendigen und akzeptablen Veränderungen zu verstehen und sich dazu zu äussern, um eine langfristige Energieversorgung zu gewährleisten und ein nachhaltigeres Gemeinwesen im Einklang mit den kantonalen und eidgenössischen Zielen zu ermöglichen.

 

Share This