Letzten Freitag, den 3. September 2021, waren wir in Winterthur beim Win.Lab, einem Open Lab Day, der im Rahmen des Swiss Green Economy Symposiums (SGES) von Smart City Winterthur und unserem NTN organisiert wurde. Diese Veranstaltung war ein Startkapital für die besten Dekarbonisierungsideen im Rahmen der Smart City Winterthur.

Ziel des Tages war es, Innovationsteams zu bilden, die sich aus Vertretern der öffentlichen Verwaltung, Unternehmen und Start-ups, Wissenschaft und Studenten, NGOs und Bürgern zusammensetzen. Diese Innovationsteams folgten dem Living-Lab-Ansatz, um systematisch soziale und technologische Innovationen zu testen, die die Entwicklung einer intelligenten, nachhaltigen Stadt unterstützen, insbesondere im Kontext des Energie- und Klimakonzepts 2050.

Das kürzlich veröffentlichte Energie- und Klimakonzept 2050 der Stadt Winterthur mit dem Ziel, bis 2050 netto CO2-neutral zu sein, enthält 54 Massnahmen in verschiedenen Handlungsfeldern. In diesem Zusammenhang wurden die 69 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in verschiedene Teams aufgeteilt waren, eingeladen, vielversprechende Ideen für die Dekarbonisierung in den 4 Themenbereichen zu entwickeln, in denen unser NTN tätig ist, nämlich: Energieeffizienz, Mobilität, Kreislaufwirtschaft oder/und Digitalisierung.

Im Vorfeld dieses Ideentages, der auf der Grundlage der Design-Thinking-Methode organisiert wurde, wurde unter den Studierenden auf der Hype-Plattform eine Ideensammlungskampagne gestartet, die rund 50 Ideen hervorbrachte – eine solide Ausgangsbasis.

Share This